Das Gespenst des Individualismus teilt das Schicksal aller Gespenster.
Es wird heraufbeschworen. Es erschreckt. Es wird in seiner Existenz angezweifelt,
zur blossen Einbildung erklärt.
Es wird bekämpft. es wird negiert.

Doch was ist mit dem Begriff Individualismus heraufbeschworen worden?
Was gab es da mit soviel geistigem Aufwand zu bekämpfen?
Wogegen hat sich der Bannstrahl gerichtet und richtet er sich bis heute?
Davon handelt dieser Essay.

Reihe: skepsis & leidenschaft / Band 14

© Skepsis Verlag, / zweite, veränderte und ergänzte Auflage, Zürich 2020
63 Seiten. Format 15,24 x 0,3 x 22,86 cm
Softcover, 19 Abbildungen
Europa: 10,65 EUR / Schweiz: 12 CHF

Skepsis Verlag ISBN 978-3-9525091-1-1

Im Buchhandel
Für Buchhändler bei
Libri / KNV/ Schweizer Buchzentrum

direkt bei Amazon bestellen (klicken)

 

Antonio Cho, Jahrgang 1942
aufgewachsen in Zürich
Psychotherapeut
Schriftsteller
Liebhaber skeptischen Denkens

 


zurück >